Kunst für ObdachloseMobile Minihäuser

Ein Künstler aus den USA sammelt Sperrmüll und baut daraus mobile Häuser. Der fertigen Werke schenkt er Obdachlosen.

Von Tanja Mokosch

Ein Künstler aus den USA sammelt Sperrmüll und baut daraus mobile Häuser. Der fertigen Werke schenkt er Obdachlosen.

Häuser für die Obdachlosen. Künstler Gregory Kloehn sammelt Sperrmüll und baut daraus diese bunten Kunstwerke.

Bild: Brian Reynolds 3. Juli 2014, 14:032014-07-03 14:03:44 © Süddeutsche.de