Steinsee bei Glonn
Von Lisa Sonnabend

Es soll das heißeste Wochenende des Sommers werden. Am Ammersee oder Starnberger See könnte es also unerträglich voll werden. Wie wäre es also mit einem Ausflug an den Bibisee, das Pucher Meer oder an die Stoibermühle? Ein Überblick über die weniger bekannten Badeseen in München und Umland.

Moor und Schilf: Der Steinsee

In der Hügellandschaft im Münchner Süden gibt es zahlreiche Seen, die in der Eiszeit entstanden sind. Einer der schönsten ist der Steinsee bei Glonn im Landkreis Ebersberg. Der kleine See ist von Wiesen und Wald umgeben und steht unter Naturschutz. Teile des Ufers sind idyllisch mit Schilf bewachsen, auf der nördlichen Seite gibt es jedoch einen weitläufigen Badeplatz. Ein Plus: Das Moorwasser ist auch dann angenehm warm, wenn die Luft längere Zeit recht kühl ist.

Bild: Stephan Rumpf

26. Juli 2013, 11:36 2013-07-26 11:36:18  © sueddeutsche.de/tob

zur Startseite