Neuperlach Arbeitssklaven aus den Alpentälern

Die sogenannten Schwabenkinder aus den bettelarmen Alpentälern mussten noch bis ins 20. Jahrhundert hinein bei reichen Bauern am Bodensee ihren kargen Lebensunterhalt verdienen. Im Schnitt waren sie zwischen sieben und 14 Jahre alt, sogar Sechsjährige wurden von ihren Eltern im Frühjahr über die noch schneebehangenen Pässe in den Bodenseeraum geschickt. Das Theaterstück "Ein Sommer für 10 Gulden" erzählt diese weithin vergessene Geschichte von Migration und Kinderarbeit. Am Mittwoch, 12. April, schlüpft Gabi Altenbach im Pepper Theater, Thomas-Dehler-Straße 14, in mehrere Rollen. Der Eintritt kostet fünf Euro.