Ludwigsvorstadt/Isarvorstadt Schnelle Sanierung des Tröpferlbads gefordert

Im Schlachthofviertel ist die Freude groß, dass die Stadt sich um das Tröpferlbad kümmern will. Der Jugendtreff ist seit Jahren in einem äußerst schlechten Zustand und wegen Statikmängeln nur eingeschränkt begehbar. Falls der Stadtrat im Oktober einem Sanierungsplan zustimmt, könnte das ehemalige "Städtische Brausen- und Wannenbad" bald wieder der Jugendarbeit zur Verfügung stehen. Bisher sind dort der Jugendtreff Tröpferlbad, der vom Verein Zeit, Schlacht und Raum (ZSR) betriebene offene Anlaufpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene und das Bürgerhaus Tröpferlbad untergebracht. Auch der Zenetti-Treff soll einziehen. Der Bezirksausschuss drängt jetzt darauf, die Sanierung "unverzüglich" auf den Weg zu bringen. Die Einrichtungen, existenzielle Bestandteile der sozialen und kulturellen Infrastruktur des Viertels, müssten sich schon zu lange einschränken. Auch dürfe die Bedarfsplanung keinesfalls kleiner ausfallen. Der Bevölkerungszuwachs durch die geplante Bebauung des Viehhofs sei noch gar nicht berücksichtigt.