Ein Leben in den Bergen Endlich aussteigen

Karin Michalke verliebte sich in den Bergen in einen Jäger, sie ließen sich im Chiemgau nieder. Aber es sollte noch einsamer sein.

(Foto: Claus Schunk)

Eine Frau lässt die Stadt hinter sich und zieht mit ihrem Mann in die Einsamkeit - in ein Haus in den Bergen, weit weg von allem. Besuch bei Karin Michalke, Drehbuchautorin und Aussteigerin.

Von Gerhard Fischer

Der Bahnhof in Bayrischzell erinnert an diesem Nachmittag an die Kleinstadt Hadleyville vor dem Eintreffen der Miller-Bande: Er ist gottverlassen. "Zwölf Uhr mittags" heißt der Western, in dem Marshal Kane (Gary Cooper) in Hadleyville alleine gegen die Banditen kämpft. Hier, in Bayrischzell, treiben aber keine Strohballen durch die leeren Straßen; hier ragen hinter den Häusern die Berge in den Himmel.

Man kann in diesen Gedanken versinken, weil Karin Michalke sich verspätet. Es ist 16.35 Uhr nachmittags, Michalke hatte gesagt, sie ...