Kurzkritiken zu den Kinostarts der WocheVerwirrung in der Banalität

Der erfolglose Schriftsteller Bradley Cooper klaut ein Manuskript und verheddert sich zwischen großen Worten und hübschen Frauen. In "Fast & Furious 6" sorgen die Robin Hoods der Temposünder für vergnügliche Achterbahngefühle, während eine Möchte-gern-Prinzessin zur banalen Märchenverwurstung wird. Welche Filme den Kinobesuch lohnen - und welche nicht.

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche – "11 Freundinnen"

Die Filmstarts vom 23. Mai auf einen Blick - bewertet von den SZ-Kritikern. Rezensionen ausgewählter Filme.

"11 Freundinnen"

Die Reihe der bunten Shampooflaschen im Bad, die Dankbarkeit, dass der Ruhm nicht das ganze Leben vereinnahmt, der Alltag im Beruf jenseits von Training und Nationalspiel - beim Porträt einer Frauenfußballmannschaft geht es unweigerlich um den Kontrast zu den berühmteren Männern. Nach "Full Metal Village" spürt Cho Sung-Hyung dem Leben der Fußballfrauen nach und hat das Pech, am Ende nicht Sieger begleitet zu haben, sondern enttäuschte Viertelfinalverlierer.

Anke Sterneborg

Im Bild: Lira Bajramaj

Bild: dpa 23. Mai 2013, 15:292013-05-23 15:29:20 © SZ vom 23.05.2013/kath