Britischer Schauspieler Professor-Snape-Darsteller Alan Rickman ist tot

Alan Rickman im Oktober 2014.

(Foto: dpa)
  • Alan Rickman ist tot. Der britische Schauspieler starb im Alter von 69 Jahren an Krebs, teilte seine Familie mit.
  • Bekannt wurde Rickman als Sheriff von Nottingham in "Robin Hood - König der Diebe". In den "Harry Potter"-Filmen verkörperte er den zwielichtigen Professor Severus Snape.

Der Theater- und Filmschauspieler Alan Rickman ist tot. Der Brite sei im Alter von 69 Jahren an Krebs gestorben, berichtet der Guardian unter Berufung auf dessen Familie.

Schurkenrollen wie Professor Snape

Rickman erlangte große Bekanntheit als Severus Snape in den Harry-Potter-Filmen. Acht Mal verkörperte er den zwielichtigen Professor.

Mit seinem finsteren Blick und der leisen Stimme wurde der 1946 geborene Rickman gern für Schurkenrollen besetzt. Seinen Durchbruch am Theater hatte er 1985 als Bösewicht Vicomte de Valmont in einer Theateraufführung von "Gefährliche Liebschaften". International bekannt wurde Rickman dann 1988 als Bösewicht Hans Gruber in "Stirb langsam" an der Seite von Bruce Willis. Da war Rickman bereits 42 Jahre alt.

1991 spielte er den Sheriff von Nottingham in "Robin Hood - König der Diebe" mit Kevin Costner. Außerdem war er unter anderem in Anthony Minghellas Romanze "Truly, Madly, Deeply" ("Wie verrückt und aus tiefstem Herzen", 1990) zu sehen und in "Sinn und Sinnlichkeit" (1995). Hier lesen Sie ein Interview, das Rickman 2011 der SZ gab:

"Ein Schauspielerleben steckt voller letzter Tage"

Zu Lebzeiten sprach Alan Rickman nicht gern über politische Ansichten, sein Privatleben oder seine Rolle in "Harry Potter". 2011 gab der Schauspieler der SZ eines seiner wenigen Interviews. Interview von Tanja Rest mehr ...

"Schauspieler sind Agenten des Wandels"

Aber Rickman war vor allem ein Theatermensch, das Theater bezeichnete er als seine "erste Liebe" - mehrfach schlug er Filmrollen aus, um auf der Bühne zu stehen. Er spielte etwa in Henrik Ibsens "John Gabriel Borkman" und neben Helen Mirren in "Cleopatra". Später interessierte ihn auch die Arbeit hinter der Kamera: 1997 führte er bei "The Winter Guest" mit Emma Thompson Regie.

Rickman mied die Öffentlichkeit, zu den "Harry Potter"-Filmen äußerte er sich erstmals nach zehn Jahren. Der Brite sagte einmal: "Schauspieler sind Agenten des Wandels. Ein Film, ein Theaterstück, ein Song oder ein Buch können den Unterschied machen. Sie können die Welt verändern."

Ihr Kondolenzbuch für Alan Rickman

Alan Rickman ist im Alter von 69 Jahren an Krebs gestorben. Der britische Schauspieler wurde vor allem durch seine Rolle als Zauberer Severus Snape in den "Harry Potter"-Filmen bekannt. Wie wird er Ihnen in Erinnerung bleiben? mehr ...

Die Nachricht vom Tod des populären Schauspielers löste weltweit Bestürzung aus - auch Kollegen, Weggefährten, Prominente trauern um den 69-Jährigen. Daniel Radcliffe, der neben Rickman in den "Harry-Potter"-Filmen spielte, verabschiedet sich mit den Worten von seinem Kollegen und Freund: "Filmsets und Theaterbühnen sind nun alle viel ärmer wegen des Verlusts dieses großartigen Schauspielers und Mannes."