Rottach-Egern Michail Gorbatschow verkauft sein Haus am Tegernsee

Ein Makler preist nun die 600-Quadratmeter-Villa in Ufernähe an - natürlich nur für äußerst zahlungskräftige Kunden.

Von Matthias Köpf, Rottach-Egern

Die Gemeinde Rottach-Egern am Tegernsee verliert einen ihrer prominenteren Teilzeit-Bürger: Der ehemalige Präsident der Sowjetunion und letzte Generalsekretär der KPdSU, Michail Gorbatschow, gibt nach zehn Jahren seine Villa im Ortsteil Oberach auf.

Die Familie des Friedensnobelpreisträgers hat das "Hubertus-Schlössl" bereits geräumt, ein Makler preist das Anwesen mit 2600 Quadratmetern Grund für mehrere Millionen Euro zum Verkauf an. Dafür gibt es fast 600 Quadratmeter Wohnfläche auf drei Etagen plus weitere 100 im Nebengebäude mit den Garagen, Baujahr 1908, zuletzt saniert 100 Jahre später, einen guten Kilometer Luftlinie vom Seeufer.

Wenn Michail Gorbatschow selbst am Tegernsee war, dann habe er meist recht zurückgezogen gelebt, sagt Bürgermeister Christian Köck (CSU). In den vergangenen Jahren seien die Aufenthalte des demnächst 86 Jahre alten und inzwischen gesundheitlich angeschlagenen Gorbatschow sehr selten geworden. Die Rottacher erzählen sich von gelegentlichen Begegnungen beim Spazierengehen oder im Restaurant.

SZ München-News per WhatsApp, Telegram oder Insta

mehr...