Fußball Das Augsburger Stadion bekommt eine Leucht-Hülle

Das Stadion soll künftig in den Vereinsfarben leuchten: Rot, Grün und Weiß.

(Foto: dpa)

Bald soll das Geflecht aus Alu- und Kunststoffrohren montiert sein - acht Jahre nach dem Bau des Stadions. Der Verein feiert es schon als "schönste Fassade in Deutschland".

Kolumne von Christian Rost

In Augsburg ist selbst die Justiz in Sachen Fußball nicht neutral. Wenn der FCA spielt, rufen Richter in Pressemitteilungen über aktuell laufende Verfahren im Nachsatz schon mal zum "Daumen drücken" für die heimische Bundesligamannschaft auf. So ein Postskriptum wirkt sympathisch und steht beispielhaft für die innige Verbundenheit der Stadt mit ihrem Verein.

Was allerdings Einheimischen vermutlich gar nicht mehr auffällt, Besuchern aber schon, ist, dass sich der FCA nicht optimal verkauft. Das soll nicht auf die sportlichen Leistungen der Mannschaft gemünzt sein, zumal nach der beeindruckenden Vorstellung gegen Dortmund am Samstag, sondern auf das Stadion im Süden der Stadt.

Augsburg bekommt eine Kasperl-Ampel

Die zentrale Figur der Augsburger Puppenkiste wird bald ein Ampelmännchen ersetzen. Wie es genau aussehen soll, steht noch nicht fest. Von Christian Rost mehr ...

Wer erstmals auf der Bundesstraße 17 daran vorbeifährt, fragt sich: Was ist das? In der flachen Landschaft steht einsam ein dunkles Etwas, das sich erst beim zweiten Blick als Fußballstadion outet. Das Erscheinungsbild der Arena soll sich aber bald vollkommen ändern. Wie das Münchner Stadion wird das Augsburger künftig leuchten. Und nicht nur in Rot oder Blau, sondern gleich in den drei verschiedenen Vereinsfarben: Rot, Grün und Weiß.

Acht Jahre nach dem Bau bekommt das Stadion nun endlich eine Hülle, die der Verein schon vor der Fertigstellung als schönste Fassade in Deutschland feiert. Ein Geflecht aus Alurohren bildet das Gerüst für bunt leuchtende Kunststoffrohre. Die ersten Elemente sind mittlerweile montiert, nachdem die Arbeiten wegen der eisigen Temperaturen in den vergangenen Monaten zunächst ins Stocken geraten waren. Eine spezielle Beschichtung an den Trägern konnte nicht angebracht werden.

Nun aber sind die Monteure wieder am Werk, sodass die Augsburger in der nächsten Saison den Münchnern zumindest optisch Konkurrenz machen können, deren schlauchbootartiger Fußballtempel nachts ja auch regelmäßig strahlt. Natürlich ist die Arena des FC Bayern größer, wie auch sonst manches anders ist bei den Roten, allerdings hat die Verkleidung des Augsburger Pendants einen Vorteil: Die Röhrenfassade kommt mit vier Millionen Euro Gesamtkosten im Vergleich zur Münchner Luftkissenhülle 15 Mal günstiger. Bei der Sparsamkeit sind die Schwaben eben unschlagbar.

Was wissen Sie über das Münchner Stadion?

Die Arena in Fröttmaning ist ein Ort vieler Emotionen. Doch kennen Sie auch die Fakten des Wahrzeichens? Testen Sie Ihr Wissen! mehr... Quiz