Seit mehreren hundert Jahren steht das Haus mit dem Namen Roadn Hans im Weiler Moßhütte. Von ihrer Geburt bis zum Jahr 1976 lebte dort Mathilde Huber, dann zog sie mit ihrem Mann nach Frahels. Mathilde Huber erzählt: Ihre Schule lag in Lohberg. Um dort hinzukommen, musste sie eineinhalb Stunden laufen. Und mittags noch einmal eineinhalb Stunden zurück nach Hause. 

Weitere Fotos von Evi Lemberger unter evilemberger.co.uk

Bild: Evi Lemberger 4. Dezember 2012, 17:502012-12-04 17:50:16 © Süddeutsche.de/sonn/rus