100.000 Gnus schließen sich während der Wandersaison zusammen, da in der Herde ihr Risiko sinkt, gefressen zu werden. Angesichts großer Gruppen können sich Raubtiere nicht leicht für ein einzelnes Opfer entscheiden und verausgaben sich durch eine ineffiziente Jagd. Gnus an der Spitze leben daher besonders gefährlich - dafür erreichen sie die Wasserlöcher als Erste.

Foto: oh

29. September 2008, 17:112008-09-29 17:11:00 ©