Kernfusion:Das Rennen um den Stern im Donut

Lesezeit: 3 min

Südkorea stellt Forschungsanlage zur Kernfusion fertig

Sonne in der Donut-Flasche: Der Forschungsreaktor KSTAR in Südkorea.

(Foto: Epa/NFRI/dpa)

Viele Forscher träumen davon, die Energiequelle der Sonne nachzubauen. Einem US-Team ist nun ein großer Fortschritt gelungen.

Von Andreas Jäger

Seit Jahrzehnten träumen Forscher davon, die Energiequelle der Sonne auf der Erde nachzubauen, in einem Kernfusionsreaktor. Milliarden sind so in das internationale Großprojekt Iter in Südfrankreich geflossen, das jedoch lange von Kostensteigerungen, Verzögerungen und Organisationsproblemen geplagt wurde. Doch vielleicht wird es schon bald von unerwarteter Seite überholt? Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) machen schon länger mit großen Ankündigungen von sich reden - nun haben sie offenbar einen Meilenstein bei der Entwicklung eines kommerziellen Kernfusionsreaktors geschafft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kueche praktisch
Essen und Trinken
»So breite Schubladen wie möglich«
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Kueche praktisch
Wohnen
Was eine praktische Küche ausmacht
Liebe und Beziehung
Der Schmerz, der die Partnerschaft belastet
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB