Sportmedizin:Fit in vier Sekunden

Lesezeit: 3 min

Sportmedizin: Zeitsparendes Intensivtraining statt 40-minütigen Audauertrainings - unter bestimmten Bedingungen kann das genauso effektiv sein.

Zeitsparendes Intensivtraining statt 40-minütigen Audauertrainings - unter bestimmten Bedingungen kann das genauso effektiv sein.

(Foto: imago sportfotodienst)

Was ist die optimale Dosis Sport? Wie man auch mit kurzen, aber intensiven Trainingseinheiten fit und gesund bleiben kann.

Von Werner Bartens

Es ist ein seltsamer Wettbewerb, der sich im Freizeitsport gerade abspielt. Eigentlich nimmt er die verkehrte Richtung. Statt des ewigen "Schneller, höher, weiter" ist immer öfter die gegenteilige Maxime zu hören: kürzer und weniger. Sportwissenschaftler unterbieten sich darin, wer die kleinere Übungseinheit anbietet, die aber trotzdem, bitte schön, genauso gesund und effizient sein soll wie das klassische Ausdauertraining von 40 oder 50 Minuten mehrmals pro Woche.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Muskeln Stil
Älterwerden und Fitness
Kraftakt
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Luftverkehr
"Ich befürchte, dass dieser Sommer ein Horror wird"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB