bedeckt München 32°

Verlage - Köln:Weihnachtsgeschäft beschert Verlagshaus ein dickes Plus

Deutschland
Das Verlagshaus Bastei-Lübbe. Foto: picture alliance / dpa / Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Köln (dpa) - Das Kölner Verlagshaus Bastei Lübbe hat den Verkauf von Büchern zuletzt deutlich gesteigert. Getrieben von Bestsellern wie "Kingsbridge" von Ken Follett ist der Umsatz im letzten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Viertel auf 29,7 Millionen Euro gestiegen, wie das Unternehmen am Donnerstag in Köln mitteilte. Der Quartalsgewinn aus Geschäften, die fortgeführt werden, kletterte von 1 Million Euro auf 2,7 Millionen Euro.

Rechnet man die ersten drei Quartale des im April begonnenen Geschäftsjahrs zusammen, dann lag das Umsatzwachstum bei 13,9 Prozent - auf 70,8 Millionen Euro. Zum Jahresende zog der Verkauf also stark an. Die Firma mit 238 Mitarbeitern begründete die Entwicklung mit einem sehr guten Weihnachtsgeschäft - auch der Verkauf von eBooks und Audioformaten lief blendend. Möglicherweise wirkte sich Corona positiv auf das Geschäft aus, schließlich waren die Menschen wegen geschlossener Restaurants und wegen des Wegfalls von Ausflugszielen mehr daheim - und hatten mehr Zeit zum Lesen.

Bastei Lübbe richtet sich zunehmend digital aus. So hat das Unternehmen unlängst ein Berliner Startup gekauft, das die Webseiten smarticular.net und kostbarenatur.net betreibt. Auf den Seiten, die sich dem Oberbegriff Nachhaltigkeit verschreiben, gibt es Tipps zum Beispiel zum Backen, zum Putzen oder zum Kräutersammeln in der Natur.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-395571/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB