bedeckt München

Verkehr - Sassnitz:Hafen Mukran fordert bessere Bahnanbindung für Fähre

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Sassnitz-Mukran (dpa/mv) - Touristiker auf der Insel Rügen wollen Reisen von Berlin nach Schweden mit Bahn und Schnellfähre in sieben Stunden ermöglichen. "Klimafreundlich und mit wenigen Umstiegen, das ist unser Ziel", sagte der Vorsitzende des Vereins Destination Rügen - Cruise & Ferry Network, Thomas Langlotz, am Donnerstag. Im September war eine neue, von der Reederei FRS Baltic betriebene Fährverbindung zwischen Sassnitz-Mukran und Ystad in Südschweden mit einem Hochgeschwindigkeits-Katamaran gestartet. Er braucht nur 2,5 Stunden für die Strecke.

Was fehlt, ist eine Anbindung des Hafens Mukran an die Bahnstrecke Stralsund-Sassnitz für Personenzüge. Sie fahren derzeit nur bis Sassnitz. Reisende, die mit den Fähren aus Bornholm oder Ystad eintreffen, könnten mit dem Bus zwar Reiseziele auf Rügen erreichen, für Ziele in Deutschland müssten sie aber weiter zum ICE-Bahnhof nach Stralsund fahren und dort erneut umsteigen.

Die Schnellfähre nach Schweden soll nach der Winterpause am 20. März in die neue Saison starten. Eine bessere Bahnanbindung würde dem Geschäftsführer des Mukran Port, Harm Sievers, zufolge mit der Hochgeschwindigkeitsverbindung neue Möglichkeiten eröffnen, die Metropolregionen Berlin und Malmö/Kopenhagen zu verbinden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema