bedeckt München 24°

Verkehr - Dorsel:Autofahrer nach Irrfahrt mit nur noch drei Reifen gestoppt

Dorsel (dpa/lrs) - Die Polizei hat im Norden von Rheinland-Pfalz einen 81-Jährigen in einem Auto mit nur drei Reifen angehalten. Der Fahrer sei trotz Anhaltesignal, Blaulicht und Martinshorn einer Streife zunächst unbeirrt weitergefahren, berichtete die Polizei am Dienstagabend in Mayen. Nach dreieinhalb Kilometern Verfolgung, kurz vor der Grenze zu Nordrhein-Westfalen, habe der Fahrer schließlich wegen der stark deformierten Felge anhalten müssen.

Dorsel (dpa/lrs) - Die Polizei hat im Norden von Rheinland-Pfalz einen 81-Jährigen in einem Auto mit nur drei Reifen angehalten. Der Fahrer sei trotz Anhaltesignal, Blaulicht und Martinshorn einer Streife zunächst unbeirrt weitergefahren, berichtete die Polizei am Dienstagabend in Mayen. Nach dreieinhalb Kilometern Verfolgung, kurz vor der Grenze zu Nordrhein-Westfalen, habe der Fahrer schließlich wegen der stark deformierten Felge anhalten müssen.

Der Mann habe weder eine gültige Fahrerlaubnis noch einen Versicherungsschutz für das Auto vorweisen können. Gegen ihn wurden Ermittlungen aufgenommen und das Fahrzeug wurde sichergestellt, wie die Polizei mitteilte. Er habe nach einem Verkehrsunfall mehr als 20 Kilometer auf nur drei Reifen zurückgelegt. "Der vordere linke Reifen fehlte gänzlich und das Fahrzeug fuhr nur noch auf der Stahlfelge", berichtete die Polizei.

Den Beamten war das Auto im Gegenverkehr wegen der Funken aufgefallen, die unter dem Kotflügel hervor sprühten. Der Einsatz fand den Angaben zufolge bereits am Montagabend bei Müsch (Landkreis Ahrweiler) statt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite