bedeckt München 17°

Verkehr - Bad Salzuflen:Kleinbus gerät auf Gegenfahrbahn: Frau in Lebensgefahr

Bad Salzuflen
Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Bad Salzuflen (dpa/lnw) - Beim Frontalzusammenstoß eines Autos mit einem Kleinbus ist am Sonntagmorgen in Bad Salzuflen die 25 Jahre alte Autofahrerin lebensgefährlich verletzt worden. Der 19 Jahre alte Fahrer des Kleinbusses sei in einer langgezogenen Rechtskurve aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten, teilte die Polizei mit. Die Autofahrerin habe noch versucht auszuweichen - aber erfolglos. Ihr zwei Jahre alter Sohn, der angeschnallt auf einem Kindersitz auf der Rückbank saß, sei "wie durch ein Wunder" nahezu unverletzt geblieben, so die Polizei.

Die drei Insassen im Kleinbus - außer dem Fahrer zwei Frauen im Alter von 38 und 41 Jahren - wurden ebenfalls verletzt und in Kliniken gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Polizei bedankte sich bei den Ersthelfern, die die Verletzten vor Eintreffen der Rettungskräfte "aus den Fahrzeugen geborgen und vorbildlich betreut haben".

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite