bedeckt München
vgwortpixel

Verdacht auf Industriespionage:Eigene Entwickler sollen HTC beklaut haben

Es ist die Horrorvorstellung für jedes Technologieunternehmen: ein Leck in der eigenen Entwicklungsabteilung. Beim taiwanesischen Konzern HTC wurden drei Mitarbeiter festgenommen. Sie sollen Technik für ein neues Smartphone gestohlen haben.

HTC war mal eine Art Pionier im Smartphone-Geschäft. Die Computerzeitschrift Chip verlieh dem taiwanesischen Konzern den Preis für das "Unternehmen des Jahres". Die Begründung: "Mit jedem neuen Produkt markiert HTC den aktuellen Stand der Technik." Das war 2010. Inzwischen beherrschen Samsung und Apple den Markt, der Anteil von HTC lag im vergangenen Jahr bei vier Prozent. Dennoch scheinen die Produkte des Konzerns immer noch attraktiv genug zu sein, um sie zu kopieren. Drei ranghohe Entwickler des Smartphone-Herstellers wurden nun festgenommen. Der Verdacht: Industriespionage.

Die Verdächtigen sollen vorgehabt haben, mit chinesischen Unternehmen zusammenzuarbeiten und Technologie von HTC mitzunehmen, berichtete die Nachrichtenagentur CNA unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft. Dafür sollen sie eigene Firmen in Taiwan und China aufgebaut haben. Konkret soll es um Teile für ein neues Smartphone gehen, das Ende des laufenden Jahres auf den Markt kommen soll.

Zudem wird den Verdächtigen vorgeworfen, die Firma um mehr als 300.000 Dollar geprellt zu haben. Sie sollen eine gefälschte Rechnung von einer Scheinfirma eingereicht haben.

Die Geschäfte des Konzerns liefen normal weiter, erklärte die Firma am Montag. Bei den drei Festgenommenen handelt es sich um den Vizechef der Forschungsabteilung, Thomas Chih-lin Chien sowie der Forschungs- und Entwicklungsdirektor Chien-hung Wu. Ein dritter Manager wurde gegen eine Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt.

Nach Angaben des Gerichts in Taipeh hatte HTC sich bereits im August über die Angestellten beschwert. Der Konzern wollte sich nicht zu dem Verfahren äußern und betonte in einer Mitteilung lediglich: "Der Schutz des Firmeneigentums sowie die Bewahrung und Verteidigung von Urheberrechten sind zentrale Verantwortungen für jeden Angestellten."