bedeckt München

Konjunktur vor der Wahl:US-Wirtschaft wächst um 33 Prozent - doch der Rekord trügt

United States Sees Nationwide Surge In Coronavirus Cases

Trotz guter Wirtschaftszahlen: Corona hat die USA weiter im Griff. Das dürfte die Konjunktur weiter belasten.

(Foto: SPENCER PLATT/AFP)

Kurz vor der Wahl ist die Zahl für Trump ein riesiges Geschenk. Doch sie täuscht aus mehreren Gründen über die Gefahren hinweg.

Von Claus Hulverscheidt

Es ist eine Nachricht, die wohl auch andere, weniger selbstverliebte Menschen ins Schwärmen bringen würde - für Donald Trump jedoch ist sie fünf Tage vor der Präsidentschaftswahl das bestmögliche Geschenk und ein in Zahlen gegossener Beweis seiner Einzigartigkeit: Die US-Wirtschaft ist nach dem coronabedingten Einbruch im Frühjahr historisch gewachsen. Über die Sommermonate Juli bis September legte das Wirtschaftswachstum - auf das Gesamtjahr hochgerechnet - um sagenhafte 33,1 Prozent zu, wie die Regierung in Washington am Donnerstag bekannt gab. Es ist der mit weitem Abstand beste Vierteljahreswert, den das Land seit Einführung des jetzigen Messsystems im Jahr 1947 je verbucht hat. Der bisherige Rekord lag bei 16,7 Prozent, erzielt im ersten Quartal 1950.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silhouette of woman at desk having back pain model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHU
Berufskrankheiten
Wenn Arbeit krank macht
Wirecard
Catch me if you can
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Zur SZ-Startseite