bedeckt München 24°

Telekommunikation - Schwerin:Öffentliches W-Lan: Unklarheit bei Wartungskosten

Schwerin (dpa/mv) - An Schlössern, Schleusen und Stadtinformationen sollen Urlauber künftig kostenloses W-Lan vorfinden. Insgesamt 234 touristische Orte in Mecklenburg-Vorpommern sollen dazu bis Ende 2021 mit Hotspots ausgestattet werden. Für ihre Einrichtung hat das Land 500 000 Euro bereitgestellt. Aus dem Topf wurde bereits eine vorbereitende Studie bezahlt, wie aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken im Landtag hervorgeht. Je Hotspot wird von Investitionskosten zwischen 1500 und 1800 Euro ausgegangen - zusammen bis zu 421 200 Euro.

Unklar ist den Angaben zufolge, wer die Wartungskosten für die W-Lan-Hotspots übernehmen soll. Das stößt bei den Linken auf Kritik. "Die ersten "Auserwählten" im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte haben bereits erklärt, dass sie die laufenden Kosten allein nicht schultern könnten und daher auch erst gar keine Anträge auf die Installation eines freien W-Lan-Netzes stellen würden", sagte die digitalisierungspolitische Sprecherin der Linken im Landtag, Eva-Maria Kröger, am Mittwoch. Die Landesregierung müsse eine Folgekostenabschätzung vorlegen und klären, wer für die Unterhaltung und Wartung zuständig sein soll, forderte die Politikerin.