bedeckt München 26°

American Airlines bestellt 460 Flugzeuge:Airbus punktet bei Rekorddeal gegen Boeing

American Airlines orderte seine Flugzeuge ausschließlich bei Boeing. Jetzt nicht mehr: Im größten Deal der Luftfahrtgeschichte darf Airbus mehr als 200 Maschinen bauen. Die Europäer konnten gegen ihre US-Konkurrenz wohl vor allem mit einem Flieger punkten, der noch nicht einmal gebaut ist.

Es ist der größte Deal der Luftfahrtgeschichte - und ein Punktsieg für Airbus im Wettkampf mit Boeing: Die US-Fluggesellschaft American Airlines vergibt einen Auftrag über 460 neue Flugzeuge - und zwar an beide Flugzeugbauer. Im Gegensatz zu Boeing ist es für seinen deutsch-französischen Konkurrenten eine Premiere.

Verkaufsschlager von Airbus: Der A320neo (hier in einer Computersimulation) soll von 2015 an ausgeliefert werden.

(Foto: AP)

Die Fluggesellschaft ordert 460 Kurz- und Mittelstreckenjets und sichert sich Optionen auf 465 weitere Maschinen, wie sie am Mittwoch mitteilte. Der Listenpreis soll mindestens 37 Milliarden Dollar (26 Milliarden Euro) betragen.

Der Auftrag ist vor allem ein Triumph für die Europäer: Airbus hat noch nie an American Airlines verkauft. Die Luftlinie orderte bisher ausschließlich bei Boeing. Nun sollen auf den Erzrivalen Airbus alleine 260 der Festbestellungen entfallen. Das Unternehmen überzeugte American Airlines mit den neuen, spritsparenden A320neo-Modellen. Sie sollen von 2015 an ausgeliefert werden.

Airbus erwägt jetzt sogar, die Produktion des A320 nochmal zu erhöhen. Eine Anhebung der Fertigungsziele werde ernsthaft geprüft, sagte Airbus-Chef Thomas Enders.

Die Bestellung bricht alle bisherigen Verkaufsrekorde für Passagierjets: Erst im Juni hatte die malaysische Fluggesellschaft AirAsia auf der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris 200 Exemplare der A320neo bestellt und damit den gerade erst aufgestellten Bestellrekord der indischen Fluglinie IndiGo übertroffen.

Neue Flugzeuge hat American Airlines nötig: Die mehr als 600 Flugzeuge umfassende Flotte hat ein relativ hohes Durchschnittsalter von 15 Jahren.

Airbus darf sich noch mehr Erfolge auf dem amerikanischen Markt erhoffen: Auch andere große US-Airlines wie Delta, Southwest und United Continental wollen in den kommenden Monaten Großraumflieger bestellen.

Airbus: Fliegen im Jahr 2050

Golfplatz in der Flugzeugkabine