Porsche und VWAuf dem Weg zum Volksporsche

Porsche und VW fusionieren. Dabei war diese Ehe doch eigentlich ganz anders geplant. Die ganze Geschichte - in Bildern.

Die Übernahme von VW war das Herzensprojekt von Porsche-Chef Wendelin Wiedeking. Über mehrere Jahre trieb er sein ehrgeiziges Vorhaben voran - inzwischen dürfte er aber gescheitert sein: Sollte es zu einem Zusammenschluss von VW und Porsche kommen, werden die Entscheidungsbefugnisse wohl nicht mehr vorrangig bei Porsche liegen. Die wichtigsten Stationen im Überblick.

Am 25. September 2005 gibt Porsche Pläne für einen Einstieg bei Volkswagen bekannt und sichert sich rund 20 Prozent der Anteile. Schon damals spricht Porsche von einer Übernahme. Dieser Schritt sorgt für Aufregung in der Branche. Ganz so abwegig ist er jedoch nicht: Schließlich hat es schon vorher Kooperationen zwischen beiden Konzernen gegeben, wie etwa beim VW-Porsche 914 in den siebziger Jahren (im Bild).

Foto: AP

17. Juli 2009, 12:352009-07-17 12:35:00 ©