Podcast "Das Thema" Zehn Jahre später: Wer von der Finanzkrise profitiert hat

Vor genau zehn Jahren begann die globale Finanzkrise. Heute hat sich die Wirtschaft erholt - vor allem politisch sehen wir die Auswirkungen aber immer noch.

Tagelang hatte man versucht, die Bank zu retten - ohne Erfolg. Am 15. September 2008 meldet die US-Investmentbank Lehman Brothers nach 158 Jahren im Geschäft Insolvenz an. Die Entscheidung löst einen Domino-Effekt auf den Märkten aus. Die Krise, die am amerikanischen Immobilienmarkt begann, weitet sich auf die gesamte amerikanische Wirtschaft aus, auf die europäischen Märkte und auf den Euro. Die Finanzkrise ist jetzt 10 Jahre her - was bleibt?

Obwohl die Aktienmärkte wieder stabil sind und die Arbeitslosigkeit vergleichsweise niedrig ist, sehen wir die Konsequenzen der Krise überall - vor allem politisch. Andrea Rexer und Nikolaus Piper, der damals Wirtschaftskorrespondent in New York war, erklären, wie der Aufstieg der Rechtspopulisten mit der Krise zusammenhängt - und wieso wir froh sein müssen, dass es damals nicht noch schlimmer gekommen ist.

So können Sie den SZ-Podcast abonnieren

"Das Thema" erscheint immer mittwochs um 17 Uhr. In der halbstündigen Audiosendung sprechen Redakteure der Süddeutschen Zeitung über ihre Themen und Recherchen.

Alle Folgen von "Das Thema" finden Sie unter sz.de/podcast, sobald sie erscheinen. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. (Zum XML-Feed geht es hier lang.)

Alle Folgen finden Sie auch auf Soundcloud.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Lesen Sie jetzt mit SZ Plus:
Banken und Finanzindustrie Aufstieg und Fall einer Bank

Spuren der Finanzkrise

Aufstieg und Fall einer Bank

Die Royal Bank of Scotland wuchs bis 2008 rasant - dann folgte der Kollaps. Der einst gefeierte Konzernchef Fred Goodwin hat wohl ungewollt zum Brexit beigetragen - und gilt heute als hässliches Gesicht der Finanzkrise.   Von Björn Finke