bedeckt München 27°

Plan W Podcast:Plastikmüll: Der letzte Strohhalm

Meeresbiologin Heike Vesper über die Abkehr von Einweg-Plastik und was Wirtschaft, Politik und Konsumenten tun können, um die Meere vom Plastik zu befreien.

Falls der Podcast nicht korrekt abgespielt wird, kann er unter diesem Link aufgerufen werden.

Verbraucherinnen und Verbraucher sind im Supermarkt genervt, weil jedes noch so kleine Lebensmittel in Plastik verpackt ist. Die Bilder aus Südostasien von Stränden, an denen sich der Plastikmüll türmt, machen einen wütend und ratlos. Unternehmen widmen sich nur schleichend langsam dem Problem. Und die deutsche Politik versucht bisher noch so zu tun, als sei das Plastikproblem nicht wirklich dringend.

Doch es kommt Bewegung in die Sache: Start-ups und Initiativen entwickeln Lösungen, wie die Meere von Plastik befreit werden können und wie wir in Zukunft weniger Plastik verbrauchen. Konsumentinnen und Konsumenten reduzieren ihren Plastikmüll massiv und machen Druck auf Konzerne. Die EU verabschiedet Richtlinien zum Plastikrecycling.

In dieser Episode des Plan W Podcast sprechen wir mit der Meeresbiologin Heike Vesper vom World Wildlife Fund darüber, wo der Kampf gegen den Plastikmüll im Moment steht, welche erfolgreichen Strategien es bereits gibt und wo noch mehr passieren muss.

Lassen Sie uns wissen, wie Ihnen der Plan W Podcast gefällt und nehmen Sie an unserer Umfrage teil: http://www.sz.de/planwpodcast.

So können Sie den Plan W-Podcast abonnieren:

Der Plan W-Podcast erscheint alle vier Wochen und greift den Schwerpunkt des aktuellen Plan W-Heftes auf. Alle Folgen finden Sie hier. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

Spotify

iTunes

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns sz-planw@sueddeutsche.de.

Der Plan W Podcast ist eine hauseins-Produktion für die Süddeutsche Zeitung.