bedeckt München 18°
vgwortpixel

Notebooksbilliger.de und Medimax:Größter deutscher Online-Elektronikhändler bekommt 120 Läden

Amazon product presentation

Notebooksbilliger.de verdient sein Geld im Internet vor allem mit Unterhaltungselektronik, zum Beispiel Laptops.

(Foto: AFP)

Notebooksbilliger.de setzt im Internet mehr als eine Milliarde Euro um. Mit den stationären Läden will das Unternehmen ein ernsthafter Konkurrent für Media Markt und Saturn werden.

Der größte deutsche Online-Elektronik-Versender erweitert sein stationäres Geschäft: Notebooksbilliger.de gründet eine gemeinsame Holding mit dem Händler Medimax. Er hat mehr als 120 Standorte in Deutschland. Notebooksbilliger.de mit Sitz in Sarstedt in der Nähe von Hannover liegt aktuell auf dem vierten Platz der umsatzstärksten Online-Händler in Deutschland, hinter Amazon, Otto und Zalando. In diesem Jahr wird die Firma zum ersten Mal mehr als eine Milliarde Euro Umsatz erwirtschaften. Das Unternehmen verdient sein Geld hauptsächlich online, bisher hat es nur fünf Ladengeschäfte.

Das Kartellamt muss noch zustimmen

Medimax dagegen ist hauptsächlich im stationären Geschäft aktiv und hat mehr als 120 Standorte in Deutschland. Die Marke gehört zum Electronic Partner-Verbund aus Düsseldorf, der seit 2012 auch Minderheitsaktionär bei Notebooksbilliger.de ist. Medimax will von der digitalen Reichweite des neuen Partners profitieren und im Gegenzug Notebooksbilliger.de "in Sortimentsbereichen unterstützen, in denen sich der Onliner bisher eher schwergetan hat", sagt Michael Haubrich, Medimax-Vorstand und Vertreter der Eigentümerfamilie.

Notebooksbilliger.de verkauft vor allem Unterhaltungselektronik, Medimax vertreibt auch Haushaltsgeräte. Mit dem Zusammenschluss will die neue Holding zu einem ernsthaften Konkurrenten für die großen Marken werden, die bisher den Elektronik-Fachhandel in Deutschland dominieren, darunter anderem Mediamarkt/Saturn, Euronics und Expert. Das Kartellamt muss die Holding noch genehmigen.

PC Darauf sollten Sie beim Computer-Kauf achten

PC oder Laptop kaufen

Darauf sollten Sie beim Computer-Kauf achten

PC oder Laptop? Office oder Gaming? Apple, Windows oder doch Linux? Diese Antworten helfen, den passenden Rechner zu finden.   Von Helmut Martin-Jung