Geldanlage:So profitieren Sparer von steigenden Zinsen

Lesezeit: 5 min

Geldanlage: Illustration: Stefan Dimitrov

Illustration: Stefan Dimitrov

Die ersten Banken rücken für Guthaben auf Festgeldkonten wieder mehr Zinsen heraus. Und hier und da fallen die Negativzinsen weg. Was Anleger jetzt tun können.

Von Thomas Öchsner

Noch steht die Welt der Geldanlage quasi auf dem Kopf. Statt Zinsen zu kassieren, müssen viele Bankkunden Negativzinsen für Erspartes zahlen. Doch langsam rückt die Zinswende näher. Die ersten Banken verlangen überhaupt kein Verwahrentgelt mehr für größere Guthaben. Und beim Festgeld gehen die Zinsen nach oben. Wie Sparerinnen und Sparer vom Zinsanstieg profitieren können: Antworten auf die wichtigsten Fragen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
nora tschirner
Kino
»Meine Depression war eine gesunde Reaktion auf ein krankes System«
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Urlaub in Italien
Die unbekannte Seite des Gardasees
Frau
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB