Moritz Schularick im Porträt:Schularicks Zeitreise

Lesezeit: 2 min

Moritz Schularick im Porträt: „Ein Boom bei Krediten ist der verlässlichste Einzelindikator für Finanzkrisen.“ Moritz Schularick.

„Ein Boom bei Krediten ist der verlässlichste Einzelindikator für Finanzkrisen.“ Moritz Schularick.

(Foto: oh)

Ein Starökonom mischt die Volkswirtschaft auf: Wenn Moritz Schularick die Gegenwart verstehen will, dann blickt er in die Vergangenheit zurück.

Von Victor Gojdka

Wenn Moritz Schularick die Gegenwart verstehen will, dann blickt er in die Vergangenheit zurück: Zehn Jahre, 20, 100, 150. Er lässt sich alte Wälzer bringen, vergilbte Papiere. Bankbilanzen, deren Schrift für viele Zeitgenossen kaum mehr zu entziffern ist. Mit diesen bisweilen verstaubten Quellen macht Schularick in der Volkswirtschaft immer wieder eines: Staub aufwirbeln.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Josef Aldenhoff
Josef Aldenhoff im Gespräch
"Sexualität ist oft verstörend"
Karriere
Millennials wollen nicht mehr Chef werden
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Feminismus
Gute Feministin, schlechte Feministin
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB