Microsoft hat sich lange darauf verlassen, Software für stationäre Geräte zu entwickeln - zu lange, mäkeln die Konzern-Kritiker. Den Trend des mobilen Internets habe Microsoft verschlafen.

Tatsächlich kommen viele neuere Geräte - etwa das iPad von Apple oder Tablet-PCs und Mobiltelefone mit dem Betriebssystem Android von Google - ohne Software von Microsoft aus. Der Umsatz mit dem aktuellen Betriebssystemen läuft nur schleppend.

Bild: REUTERS 11. Mai 2011, 11:582011-05-11 11:58:15 © sueddeutsche.de/bbr/joku