bedeckt München 24°

Luftverkehr - Schönefeld:Flughafenchef widerspricht Bericht über BER-Terminplan

Berlin/Schönefeld (dpa) - Der Chef der Berliner Flughäfen hat Berichten widersprochen, wonach er den Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen (BER) erneut nicht einhalten kann. "Der Terminplan ist aus meiner Sicht nicht gefährdet, das hat der Tüv auch genauso gesehen", sagte BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup dem RBB-Sender Radioeins am Freitagnachmittag.

Am Donnerstagabend waren abermals Zweifel am Terminplan bekanntgeworden. Schon wieder sei der mehrmals verschobene Eröffnungstermin "aufgrund des unfertigen Anlagenzustands stark gefährdet", zitierte der "Tagesspiegel" aus einem internen Bericht des Tüv Rheinland vom 8. März. Laut Lütke Daldrup stamme die Passage aus einem Fortschrittsbericht der Prüforganisation: "Wenn man einen Satz herausgreift, kann man in der Tat zu einer Einschätzung kommen, wie sie vorgetragen worden ist", das sei aber "nicht eine realistische Einschätzung des Projekts".

Der Zeitplan ist laut Lütke Daldrup weiterhin gültig. Er sieht vor, dass der drittgrößte deutsche Flughafen im Oktober 2020 in Betrieb geht.