bedeckt München 22°

Kursanstieg vor Wahl:Athener Börse wettet auf Pro-Europa-Parteien

Vor der Griechenland-Wahl am Sonntag steigen die Kurse der Athener Börse rasant. Die Anleger spekulieren offenbar auf einen Sieg der Parteien, die sparen werden und damit auf den Verbleib Griechenlands in der Euro-Zone.

An der Athener Börse explodieren die Kurse förmlich. Das Marktbarometer Athex 20 ging um knapp elf Prozent in die Höhe. Besonders die Aktien der griechischen Banken schnellten nach oben. Die Notierungen der EFG Eurobank Ergasias, Alpha Bank und der National Bank of Greece stiegen teils um mehr als 20 Prozent.

Möglicher Grund für die enormen Kurssprünge: Die Anleger glauben, dass die Griechen eine pro-europäische Regierung wählen, die am Reformkurs des Sparens festhält, sagt Analyst Panagiotis Kladis von NBG Securities.

Die Entscheidung am Sonntag gilt als Schicksalswahl - bekommt Griechenland weiter Geld aus der EU oder verlässt das Land gar die Euro-Zone? Das hängt auch davon ab, welche der Parteien die Regierung stellen werden. Die Nea Dimokratia möchte sparen, während die sozialistische Syriza die Vorgaben der Europäischen Union ablehnt und damit den Euro-Austritt provozieren könnte.

Es liegen zwar keine neuen Wahlumfragen vor, die die Hoffnungen der Anleger nähren könnten. Sie verlassen sich auf kursierende Wettspekulationen, meldet die Nachrichtenagentur Dow Jones.