Digitale Geldanlagen:Nehmt die Kryptowährungen ernst

Lesezeit: 2 min

*** BESTPIX *** Bitcoin ATM In Palma De Mallorca

Ein Bitcoin-Geldautomat auf Mallorca. Besonders nützlich im Alltag sind Kryptowährungen aber nicht.

(Foto: Getty Images)

Der Kurskollaps einiger Kryptowährungen zeigt, dass sie praktisch systemrelevant geworden sind. Und dass sich ihre Macher und die Finanzaufseher in die Tasche lügen.

Kommentar von Victor Gojdka

Vielleicht ist der majestätische Flügelschlag eines Zitronenfalters das beste Bild, mit dem sich die Lage an den Finanzmärkten derzeit verstehen lässt. So beschreibt das Wort vom Schmetterlingseffekt unter Wissenschaftlern einen eindrücklichen Mechanismus: Bereits der Flügelschlag eines Falters könnte einen Tsunami auslösen, am Ende einer langen Kette von Ereignissen. Die Metapher hat dieser Tage wieder Konjunktur.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schlacht um den Donbass
Die Chance, dass die Ukraine diesen Krieg gewinnt, tendiert gegen null
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
SZ-Serie "Reden wir über Liebe"
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB