bedeckt München 24°

ING-Diba-Chef Roland Boekhout im Interview:"Die EZB ist ein zweiköpfiges Monster"

IngDiBa-Chef Roland Boekhout

"Viele deutsche Banken haben zu hohe Kosten. Das konnten sie bisher durch gute Zinseinnahmen vertuschen, doch jetzt kommt Konkurrenzdruck auf", sagt Roland Boekhout. Negativzinsen hält er für riskant.

(Foto: Alex Kraus/laif)

Der Deutschland-Chef der ING-Diba, Roland Boekhout, über die Macht der Verbraucherschützer, die Politik der EZB - und wie er auf dem Weg in die Tiefgarage Fintech-Fan wurde.

Roland Boekhout, 52, erinnert sich gut an seine ersten Wochen in Frankfurt. Der damals neue Chef der ING-Diba, mit acht Millionen Privatkunden eine der größten Banken in Deutschland, hatte am Anfang eine kleine Wohnung in der Nähe des Hauptbahnhofs. Die Skyline vermittelte ihm den Eindruck, in einer riesigen Stadt

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Grillen
Mut zur Glut
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Ruhestand
Rente ab 63 - darauf muss man achten
Teaser image
Kinderwunsch
Kinder - ja, aber später