bedeckt München 21°

Inflation in Großbritannien:Die Preise im Königreich steigen kräftig

Mark Carney ist gerade noch einmal davongekommen. Überschreitet die Inflationsrate drei Prozent, muss der britische Notenbankchef einen Brief an den Schatzkanzler verfassen. Im September lag sie genau bei drei Prozent.

Mark Carney ist gerade noch einmal davongekommen. Überschreitet die Inflationsrate drei Prozent, muss der britische Notenbankchef einen Brief an den Schatzkanzler verfassen. In dem Schreiben erklärt er dann, wieso die Bank of England so deutlich ihre Zielmarke von höchstens zwei Prozent verfehlt hat. Im September lag die Rate der Preissteigerung bei 3,0 Prozent, dem höchsten Stand seit 2012. Um diesen Wert haben sich Waren im Königreich gegenüber dem Vorjahresmonat verteuert, wie die Statistikbehörde ONS am Dienstag berichtete. Im August hatte die Inflationsrate 2,9 Prozent betragen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Herfried und Marina Münkler
"Das Hauptproblem ist die Mitte"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Springer-Verlag
Ein großer Schnitt