bedeckt München 11°

Ihr Forum:EU-Krisengipfel am Montag: Sollte die Kanzlerin auf Griechenland zugehen?

German Chancellor Angela Merkel meets Greek Prime Minister Alexis

Sollte die Kanzlerin auf Griechenland zugehen?

(Foto: Andrea Bonetti/dpa)

Vor dem EU-Sondergipfel zur Griechenland-Krise am Montag hat der Athener Finanzminister Yanis Varoufakis an Bundeskanzlerin Merkel appelliert, eine Entscheidung über das weitere Vorgehen zu treffen. Er sei zu weiteren Kompromissen bereit, sollte die Kanzlerin in Brüssel ein deutliches Zeichen aussenden. Wie sollte Merkel reagieren?

Diskutieren Sie mit uns.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

  • Einem Zeitungsbericht zufolge müssen griechische Rentner und Staatsbedienstete im Juni mit weniger Geld auskommen als üblich. Schuld daran seien stark gesunkene Steuereinkommen.
  • Griechenland 2015: Ein Drittel der Bevölkerung hat keine Krankenversicherung mehr. Dimitri etwa konnte die Notarztrechnung nicht bezahlen. Also sperrte man ihn monatelang ins Gefängnis - trotz Herzinfarkt.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/
Zur SZ-Startseite