Hudson's Bay Kaufhof-Mutter in Not

Hudson's Bay-FIliale in Ottawa, Kanada.

(Foto: Bloomberg)

Eigentlich wollte Hudson's Bay an diesem Dienstag seine Quartalszahlen präsentieren. Doch der Konzern, dem Kaufhof gehört, verschiebt die Präsentation. Was bedeutet das für die Fusionsverhandlungen mit Karstadt?

Von Michael Kläsgen

Der kanadische Kaufhof-Mutterkonzern Hudson's Bay Company (HBC), der sich in Fusionsverhandlungen mit Karstadt befindet, hat die für Dienstag geplante Präsentation seiner Quartalszahlen auf Mitte kommender Woche verschoben. Als Grund gilt die schlechte finanzielle Verfassung des Unternehmens. Der Konzern hatte fest damit gerechnet, von diesem Sommer an etwas besser bei Kasse zu sein. Der geplante Verkauf einer Immobilie zieht sich. Auch wollte HBC einen Store in Vancouver an einen chinesischen Investor verkaufen, doch der zog sich nach SZ-Informationen zurück. ...