bedeckt München 14°

Tarifpolitik:"Lohnerhöhungen sind weder dieses noch nächstes Jahr realistisch"

Volkswagen AG - Hauptversammlung

Volkswagen-Mitarbeiter montieren einen Kotflügel an einen Golf VII. In den letzten zehn Jahren sind die Löhne in der Metall- und Elektro-Industrie um über 30 Prozent gestiegen, dieser Trend wird sich erstmal wohl nicht fortsetzen.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Die Industrie steht vor einer harten Tarifrunde: Gesamtmetall-Chef Rainer Dulger fordert eine doppelte Nullrunde und verwirft eine Vier-Tage-Woche mit Lohnausgleich.

Von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

Rainer Dulger soll im November Arbeitgeberpräsident werden. Noch aber steht er dem Verband Gesamtmetall vor, und da steht nun mitten in Corona-Krise und Strukturwandel eine Tarifrunde an. Der 56-Jährige lehnt für 2020 und 2021 jede Lohnerhöhung in der Metall- und Elektrobranche ab - und verwirft die IG-Metall-Idee einer Vier-Tage-Woche mit Lohnausgleich völlig. Es dürfte eine spannende Tarifrunde werden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sri Lanka, Naked couple sleeping together in bed
Sexualität
Der Penis-Trainer
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Zur SZ-Startseite