In zwölf Schritten zum ETF:Wie viel ETF vertrage ich?

In zwölf Schritten zum ETF: Illustration: Jessy Asmus

Illustration: Jessy Asmus

Die richtige Aktienquote für die Geldanlage ist eine persönliche Angelegenheit. Drei Fragen helfen, sich selbst besser einzuschätzen. Schritt 4 der SZ-Serie.

Von Andreas Jalsovec

André Kostolany packte seine Erkenntnisse über das Auf und Ab der Börsen gerne in griffige Sprüche. In einem davon verglich der 1999 verstorbene Aktienexperte die Gewinne an den Märkten mit Schmerzensgeld: "Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld." Soll heißen: Ohne Risiko gibt es keinen Gewinn, und die Risiken können auch mal wehtun - wenn sie zu Verlusten führen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Prozessbeginn wegen Körperverletzung gegen Fußballer Boateng
Berichterstattung während Corona
Wie die Münchner Justiz mit Journalisten umgeht
Alkoholkonsum
Menschheitsgeschichte
Die süchtige Gesellschaft
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Joachim Sauer
Der Kanzlerin-Gatte, der nie einer sein wollte
Nils Schwarz - Fotografen - Serie
SZ-Serie "Scharf gestellt"
Rein in die Seele
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB