bedeckt München 26°

In zwölf Schritten zum ETF:Wie viel ETF vertrage ich?

Illustration: Jessy Asmus

Die richtige Aktienquote für die Geldanlage ist eine persönliche Angelegenheit. Drei Fragen helfen, sich selbst besser einzuschätzen. Schritt 4 der SZ-Serie.

Von Andreas Jalsovec

André Kostolany packte seine Erkenntnisse über das Auf und Ab der Börsen gerne in griffige Sprüche. In einem davon verglich der 1999 verstorbene Aktienexperte die Gewinne an den Märkten mit Schmerzensgeld: "Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld." Soll heißen: Ohne Risiko gibt es keinen Gewinn, und die Risiken können auch mal wehtun - wenn sie zu Verlusten führen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Generation 65+
Medizin
Wenn Einsamkeit krank macht
Influencer in Dubai
"Eine der schäbigsten Steueroasen der Welt"
Peter Schönhofen (blaues Hemd) und Jürgen Reiter, Gründer von KARE
Einrichtungshaus
"Wir wollten jung, unkonventionell und extrem sein"
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB