bedeckt München 21°

FinCEN-Files:Putins Brüder

Freunde fürs Leben: Links Boris Rotenberg, der jüngere Bruder, rechts Arkadij Rotenberg, der ältere, und in der Mitte Wladimir Putin, der russische Präsident, mit dem die beiden seit Jahrzehnten so eng sind wie sonst kaum jemand.

(Foto: Imago/Alexander Nemenov/AFP, Bearbeitung: SZ (Montage))

Die Oligarchen Arkadij und Boris Rotenberg gehören zum innersten Zirkel des russischen Präsidenten. Trotz Sanktionen finden sie Wege für ihre internationalen Geschäfte, offenbar auch mithilfe der Deutschen Bank.

Von Mauritius Much

Als der Westen nach Russlands Annexion der Krim im Jahr 2014 den innersten Zirkel um Präsident Wladimir Putin bestrafen wollte, traf es als erstes Arkadij und Boris Rotenberg. Und das aus guten Gründen: Die beiden sind sozusagen die Definition von Putins innerstem Zirkel. Die Brüder und Putin lernten sich schon in den 1960er-Jahren im heutigen St. Petersburg kennen, in einer Jugendgruppe; später waren sie Trainingspartner beim Judo. Noch heute spielen die drei Sportfreunde immer mal wieder zusammen Eishockey, durchaus auch medienwirksam.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kals am Grossglockner THEMENBILD - Menschen beobachten den Sonnenaufgang und erstellen mit ihren Smartphones Bilder, im
Coronakrise
"Man ist dieser Sache so schutzlos ausgeliefert"
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Sitzung des bayerischen Landtags
Coronapolitik Bayern
Sheriffs sind nicht gefragt
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite