Erbbaurecht:"Bodenspekulation eindämmen"

Erbbaurecht: Würden Kommunen ihre Grundstücke im Erbbaurecht vergeben, gäbe es langfristige Einnahmen - und keine schnellen.

Würden Kommunen ihre Grundstücke im Erbbaurecht vergeben, gäbe es langfristige Einnahmen - und keine schnellen.

(Foto: Illustration Jessy Asmus)

Das Erbbaurecht ist ein verkanntes, aber sehr effektives Instrument gegen die Misere auf dem Wohnungsmarkt. Ein Gespräch darüber, was es bewirken kann - und was dafür nötig ist.

Interview von Laura Weißmüller

Der gelernte Bankkaufmann Rolf Novy-Huy, geboren 1957, gehört zu den Initiatoren der Stiftung trias. Diese setzt sich seit 2002 dafür ein, dass der Boden Gemeingut wird. Wichtigstes Werkzeug dabei: das Erbbaurecht. Ein Gespräch über einen durchaus schönen Zinssatz, Hänschen klein und warum es einen Wertewandel im Umgang mit dem Boden braucht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Jörg Duschmalé
Pharmakonzern Roche
"Auch die Familie spürt negative Ereignisse"
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Alkoholkonsum
Menschheitsgeschichte
Die süchtige Gesellschaft
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
Krise
Was ist in den Niederlanden los?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB