bedeckt München 20°

Deliveroo-Fahrer:Direkt wieder arbeitslos

Essenszusteller Deliveroo überlässt Lieferando deutschen Markt

Unermüdlich unterwegs: Ein Kurier fährt mit seinem Fahrrad über eine nasse Straße. In den Warmhalteboxen sind die Mahlzeiten.

(Foto: Gregor Fischer/dpa)

Deliveroo hört in Deutschland auf, dennoch wurden bis zum Ende neue Fahrer rekrutiert. Manche verlieren ihren Job schon wenige Tage nach dem Arbeitsantritt. Den Markt besetzt nun ein anderer Lieferdienst.

Von Sven Lüüs und Veronika Wulf

Massimo Bonaventure kam nach Deutschland, um für Deliveroo zu arbeiten. Ein Freund habe ihm in seinem Heimatland davon erzählt, dass man in Deutschland gut verdienen könne, wenn man für den Lieferdienst Essen ausfährt. "Ich habe meine Wohnung in der Heimat gekündigt, um eine in Deutschland zu mieten, und jetzt bin ich nach weniger als zehn Tagen wieder arbeitslos," sagt Bonaventure. Er kommt aus Südeuropa und will seine Anonymität wahren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Couple Having Argument Whilst Putting Together Self Assembly Furniture; paar
SZ-Magazin
»Oftmals beginnt ein Kampf, den Partner zu verändern«
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Zur SZ-Startseite