bedeckt München -2°

Unternehmen 2020:Wahre Werte und verlorenes Vertrauen

BIONTECH ZENTRALE in Mainz COVID 19 BIONTECH PFIZER SARS-CoV-2 VACCINE Impfung- Impfstoff 20.11.2020 in Mainz *** BIONT

Betriebswirtschaftlich ein Mittelständler, technologisch ein Riese: Die Zentrale des Impfstoffentwicklers Biontech in Mainz.

(Foto: Laci Perenyi via www.imago-images.de/imago images/Laci Perenyi)

Mittelständler Biontech hebt den Ruf Deutschlands als Hightech-Standort, Adidas und Douglas haben sich zuletzt nicht mit Ruhm bekleckert: Die Pandemie legt schonungslos offen, welche Unternehmen für die Gesellschaft wichtig sind - und welchen ihr soziales Umfeld nichts bedeutet.

Von Karl-Heinz Büschemann

Die deutsche Wirtschaft hat einen neuen Sieger der Herzen: Ein kleines Unternehmen ist der klare Gewinner im Rennen um Sympathiepunkte und Ansehen. Die junge Firma Biontech mit 1300 Mitarbeitern und einem Umsatz von etwa 120 Millionen Euro ist betriebswirtschaftlich ein Mittelständler, technologisch allerdings ein Riese, der der Welt in der Weihnachtszeit den ersten Corona-Impfstoff beschert und international den Ruf Deutschlands als Hightech-Standort gehoben hat. Diese Überraschung tat gut. Denn einige der Aushängeschilder der deutschen Wirtschaft haben sich im Corona-Jahr 2020 nicht mit Ruhm bekleckert. Ein Rückblick zum Jahresschluss macht das deutlich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nymphenburger Kanal vor dem Nymphenburger Schloss
Pandemie
Warum funktionieren die Maßnahmen nicht?
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Impeachment: US-Präsident Trump nach dem Freispruch im Weißen Haus
US-Medien
Danke, Dämon Trump
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Zur SZ-Startseite