Corona-Krise:Ist das alles nötig?

Coronavirus - Stuttgart

Hat sich die Gesellschaft runtergefahren - oder wurde den Bürgern Angst gemacht?

(Foto: dpa)

An die Adresse der Kritiker: Der Shutdown war eine kühne, aber eine richtige Entscheidung in der Krise. Nach dem Stillstand besteht die Chance, in Deutschland besser zu wirtschaften als jemals zuvor.

Essay von Marc Beise

Herrje, was waren wir naiv. Gerade einmal zwei Monate ist es her, Anfang Februar 2020, als nach einem Vortrag eine Runde von Ökonomen zusammensaß, man redete über dies und jenes und auch ein bisschen über dieses Coronavirus, das gerade in Deutschland aufgetaucht war. Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, später ein Mann drastischer Worte und drastischer Maßnahmen, war zu jener Zeit noch recht gelassen unterwegs.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
pflege,fürsorge,fürsorge,altenheim,altenpflege *** care & charity,care,nursing home ,old care jza-gxx
Prozess
"Die Angst wird immer mit uns mitgehen"
Spobis 2020, Düsseldorf, 30.01.2020 Der Vorsitzende der Chefredaktion der Bild-Zeitung Julian Reichelt während der Spob
Axel-Springer-Verlag
Wie das Ende eines Schurkenfilms
Greek Island Of Evia Strangles With Aftermath Of Wildfires And Drought A woman stands by her olive tree plantation near
Griechenland
"Jeder, der ein Boot hatte, kam, um Menschen zu retten"
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Utting: Coach für Schönste Ordnung: Gunda Borgeest
Ordnung
"Scham ist ein großes Thema beim Aufräumen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB