bedeckt München 21°

Coronavirus:Husten? Hausarrest!

Young woman using laptop on table at home model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxIN

Aus Angst vor dem Virus eigenmächtig ins Home-Office zu gehen, ist laut einer Fachanwältin keine gute Idee.

(Foto: Gustafsson/imago)

Die Zahl der am Coronavirus erkrankten Menschen steigt - und damit die Verunsicherung: Dürfen Chefs Home-Office anordnen? Was können Eltern tun, wenn Schule und Kita geschlossen bleiben? Die wichtigsten Antworten.

Das Coronavirus breitet sich aus. Unternehmen verschärfen ihre Hygiene-Vorschriften, organisieren Videokonferenzen und schicken ihre Mitarbeiter ins Home-Office. BMW etwa hat für 150 Mitarbeiter Quarantäne angeordnet. In einigen Orten bleiben Schulen und Kindergärten geschlossen. Die Unsicherheit wächst. Wie verhält man sich, wenn der Arbeitgeber Home-Office oder Zwangsurlaub anordnet? Wird das Gehalt weitergezahlt? Was tun, wenn Kitas und Schulen geschlossen sind? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Arbeiten in Zeiten von Corona.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Brasilien
Das Schlammgrab
Teaser image
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Teaser image
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Teaser image
Konsum in der Corona-Krise
Wer nichts kauft, hilft nicht
Teaser image
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite