Coronavirus:Husten? Hausarrest!

Lesezeit: 4 min

Young woman using laptop on table at home model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxIN

Aus Angst vor dem Virus eigenmächtig ins Home-Office zu gehen, ist laut einer Fachanwältin keine gute Idee.

(Foto: Gustafsson/imago)

Die Zahl der am Coronavirus erkrankten Menschen steigt - und damit die Verunsicherung: Dürfen Chefs Home-Office anordnen? Was können Eltern tun, wenn Schule und Kita geschlossen bleiben? Die wichtigsten Antworten.

Von Sibylle Haas

Das Coronavirus breitet sich aus. Unternehmen verschärfen ihre Hygiene-Vorschriften, organisieren Videokonferenzen und schicken ihre Mitarbeiter ins Home-Office. BMW etwa hat für 150 Mitarbeiter Quarantäne angeordnet. In einigen Orten bleiben Schulen und Kindergärten geschlossen. Die Unsicherheit wächst. Wie verhält man sich, wenn der Arbeitgeber Home-Office oder Zwangsurlaub anordnet? Wird das Gehalt weitergezahlt? Was tun, wenn Kitas und Schulen geschlossen sind? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Arbeiten in Zeiten von Corona.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Serie "Reden wir über Liebe"
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
grüne flagge
Dating
Diese grünen Flaggen gibt es in der Liebe
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Agota Lavoyer
Leben und Gesellschaft
»Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen«
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB