bedeckt München 23°

Börsen:Dax gibt nach

Börsen
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen (Foto: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Die Androhung von Gegenmaßnahmen durch China im Handelskrieg mit den USA hat den Dax am Donnerstag erneut auf Talfahrt geschickt. Der Leitindex verlor 0,70 Prozent auf 11.412,67 Punkte und fiel vorübergehend auf den tiefsten Stand seit Mitte Februar.

Die zuletzt von den USA beschlossenen Zölle wertete China als eine Verletzung von Absprachen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping. China stellte damit entsprechende Gegenmaßnahmen in Aussicht, ohne jedoch konkret zu werden.

Der MDax gab am Donnerstag um 1,12 Prozent auf 24.384,44 Zähler nach. Im Tief rutschte der Index der mittelgroßen Börsentitel wie der Dax auf das niedrigste Niveau seit Mitte Februar.