bedeckt München

Auto - Eisenach:Neuer Werksleiter bei Opel in Eisenach

Auto
Eine Fahne mit dem Opel-Logo weht bei Opel Eisenach. Foto: Michael Reichel/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Eisenach (dpa/th) - In Jörg Escher bekommt das Opel-Werk in Eisenach ab Februar einen neuen Leiter. Der studierte Maschinenbauingenieur sei seit 1993 bei Opel und kenne das Werk in Eisenach gut, teilte der Mutterkonzern Stellantis am Montag mit. 2008 und 2009 war er dort für die Fertig- und Endmontage verantwortlich. Escher folgt auf Fernando Andreu, der die Werksleitung seit 2018 innehatte. Andreu wechsele in die zentrale Fertigungsorganisation.

Etwa 1300 Mitarbeiter zählt das Werk in der Wartburg-Stadt. Produziert wird dort der Stadtgeländewagen Grandland, seit März 2020 rollt dort auch eine Hybrid-Variante des SUV vom Band.

Am Samstag bestätigten der französische Peugeot-Hersteller PSA und Fiat Chrysler (FCA), dass sie ihre Megafusion zum weltweit viertgrößten Autokonzern abgeschlossen haben. Zu dem Stellantis genannten transatlantischen Konzern gehören 14 Automarken aus Europa und den USA. Neben Opel als einzige deutsche Marke und Peugeot zählen dazu etwa auch Citroën, Jeep, Maserati oder Alfa Romeo. Beschäftigt werden rund 400 000 Menschen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema