bedeckt München 20°

Apple:Teuer - aber nicht wertvoll

Customers walk past an Apple logo inside of an Apple store at Grand Central Station in New York

Für die Zukunft der Menschen und des Planeten hat Apple keine wertschaffende Funktion. Viel wichtiger als Smartphones sind saubere Luft und sauberes Trinkwasser, fruchtbare Böden und ein verträgliches Klima.

(Foto: REUTERS)

Fast kein Unternehmen hat an der Börse je so viel gekostet wie Apple. Ein Grund zum Jubeln ist das aber nicht. Vielmehr zeigt der Tech-Konzern, was in der Wirtschaft falsch läuft.

Essay von Silvia Liebrich

Es gibt Rekorde, die so bahnbrechend sind, dass keine Zeitung, kein Sender oder Onlinedienst sie ignorieren kann. Als Apple am 2. August 2018 die Messlatte von einer Billion US-Dollar überflogen hat, war das so ein Moment. Kein Unternehmen hat an der Börse je einen so hohen Preis erzielt. Um diese Zahl zu begreifen, braucht es Vergleiche. Eine Billion Dollar, das ist fast so viel wie Spaniens Volkswirtschaft in einem Jahr erwirtschaftet. Eine Billion, das ist das 1,3 fache dessen, was der deutsche Staat - Bund und Länder - 2017 an Steuern eingenommen hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Japan
Gebäude Nummer 13
Corona Simulation Teaser Storytelling grau
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Karoline Preisler FDP Barth Coronavirus Patientin
Covid-19
"Es ging schnell und heftig zu mit Corona"
Zur SZ-Startseite