Ferienwohnung:Wie die Pandemie Airbnb verändert

A floating wedding chapel that has been transformed into a luxury houseboat is up for sale for £300,000. The unique two

Nicht nur klassische Häuser, Wohnungen und Zimmer, sondern auch luxuriöse Hausboote können über Airbnb gemietet werden.

(Foto: imago images/Cover-Images)

Airbnb-Gründer Brian Chesky erwartet einen irren Reisesommer. Wie sich das Reisen durch die Coronakrise wandelt - und warum bei der Plattform jetzt vor allem Vermieter umgarnt werden.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Wer es bislang nicht wusste, der weiß es jetzt nach diesem Vortrag von Airbnb-Gründer Brian Chesky: Die wahren Kunden des Reisevermittlers sind nicht Reisende, sondern die Anbieter von Unterkünften, zu denen nicht nur Häuser, Wohnungen und Zimmer gehören, sondern auch Baumhäuser, Hausboote, Schlösser, Privatinseln und, ja wirklich: Höhlen. Wer bei Airbnb eine Reise bucht, ist letztlich Kunde des wahren Kunden. Das wird umso deutlicher, je genauer man betrachtet, wie Chesky anhand der Daten und Algorithmen seiner Firma das postpandemische Reisen prognostiziert und die Plattform dementsprechend verändert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Monoedukation
Wie zeitgemäß sind Mädchenschulen?
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Formel 1 - GP Spanien - Dietrich Mateschitz
Unternehmer Dietrich Mateschitz
Milliardär, Medienmogul, nicht verfügbar
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB