Nepomuk

Ein Vorbild namens Wimmer

Das Ramadama in Starnberg sollte über eine ganze Woche gehen. Leider hat sich beim Saubermachen kaum jemand engagieren wollen

Von Eurem Nepomuk

775 Jahre Schlagenhofen
Im Mai wird gefeiert

Skurriles Jubiläum

Weil die Ortschronisten immer älter werden, gelten auch krumme Zahlen: Der Inninger Verein "Heimatgeschichte" feiert das 775-jährige Bestehen des Ortsteils Schlagenhofen.

Von Christine Setzwein, Schlagenhofen

Schulbauprogramm

Münchens Schulbauoffensive geht in die nächste Runde

Dieses Mal geht es vor allem um die Sanierung des Bestands. Den Unterricht nicht zu beeinträchtigen, ist eine Herausforderung. Fünf Beispiele.

Von Melanie Staudinger

Historisches München

Eine Zeitreise ins Jetzt

Eine neue DVD zeigt Filme aus dem alten München, von denen manche erstaunlich aktuell sind

Von Wolfgang Görl

19 Bilder
Impressionen

Warten auf Justin Bieber

Manche Fans harren schon seit Donnerstagabend vor der Münchner Olympiahalle aus.

Dieter Hanitzsch, Forum-Karikatur 1.8.2016, Ziemlich sichere Wiesn
Sicherheitsdebatte vor der Wiesn 2016

Der nackte Wahnsinn - oder: Wimmer Dammerl hilf!

Der Baustellenzaun um die Theresienwiese nervt, sagen Kritiker, und ein eingezäuntes Oktoberfest wäre ein trauriges Konzept

Schwabing

Opa, der Bürgerschreck

Gitarrist Anatol Regnier, Enkel des Dramatikers Frank Wedekind, wird beim Schwabinger Bürgerfest am Wedekindplatz wie schon 1959 auf der Bühne stehen. Erinnerungen werden wach an eine besondere Familie

Von Johannes Korsche, Schwabing

Georg Kronawitter beim SPD Sonderparteitag in Augsburg
Zum Tod von Georg Kronawitter

Ein Schorsch wie du und ich

Er war der Oberbürgermeister der kleinen Leute und zugleich ein gewiefter Wahlkämpfer - nun ist Georg Kronawitter mit 88 Jahren gestorben

Von Peter Fahrenholz

Georg Kronawitter, 1994 10 Bilder
Zum Tod von Georg Kronawitter

Abschied vom Kleine-Leute-Sozi

In der Riege der Münchner SPD-Oberbürgermeister kommt Georg Kronawitter immer etwas stiefmütterlich weg. Dabei wirken seine Ideen bis heute nach.

Münchner Alt-OB Georg Kronawitter.
SPD

Georg Kronawitter: Robin Hood im Münchner Rathaus

Der langjährige Oberbürgermeister war wohl der härteste und ausgebuffteste Politiker, den die SPD in München je hatte.

Nachruf von Peter Fahrenholz

Ausstellung

So verteilten prominente Münchner ihr Vermögen

Weiß Ferdl, Kurt Eisner oder August Pschorr: Eine Ausstellung im Amtsgericht zeigt Testamente von 24 bekannten Münchnern - und liefert Hinweise auf den Charakter der Menschen.

Von Ekkehard Müller-Jentsch

5 Bilder
Ausstellung im Amtsgericht

Testamente prominenter Münchner

Eigentlich ist der letzte Wille etwas sehr privates, doch derzeit sind im Münchner Amtsgericht die Testamente von Prominenten zu sehen.

Ramadama in Hechendorf
Ramadama-Aktion

Ein Hoch der Sauberkeit

An diesem Wochenende beginnen in vielen Gemeinden die Ramadama-Aktionen. Dabei geht es nicht nur um das Einsammeln von Unrat, sondern auch um Gemeinschaftsgeist und Verantwortung für die Umwelt

Von Anna-Elena Knerich, Starnberg

Haidhausen

Würdigung für die Schüleins

Wilhelm Hoegner, August Geislhöringer, Thomas Wimmer, 1957
Jubiläum

70 Jahre SPD: Als München wieder rot wurde

1946 gründet sich die Partei in der Stadt neu. Thomas Wimmer übernimmt wieder die Führung. Und eine Erfolgsgeschichte in der Landeshauptstadt beginnt.

Von Wolfgang Görl

Hans-Jochen Vogel bei der Eröffnung der Münchner Fußgängerzone, 1972 4 Bilder
München

Die großen Projekte des Hans-Jochen Vogel

Olympische Spiele, das öffentliche Nahverkehrsnetz und eine Fußgängerzone: Als Bürgermeister hat Hans-Jochen Vogel in München viele Akzente gesetzt.

Von Dominik Hutter, Wolfgang Görl und Alfred Dürr

Umstrittene Kunst

Wo Politiker unter einem Nazi-Wandteppich tagen

Kritiker halten das Kunstwerk im Rathaus von München-Pasing für eine Zumutung, abgehängt wird der Gobelin aber nicht.

Von Jutta Czeguhn

Riesenrad und Kettenkarussell auf dem Oktoberfest in München, 2013
Oktoberfest

Warum man die Wiesn ernst nehmen muss

Bücher über das Oktoberfest gibt es zuhauf - trotzdem hat es die Historikerin Sylvia Krauss-Meyl geschafft, ein besonderes Buch zu schreiben über die Bühne der Mächtigen. Und das mit einem einfachen Mittel.

Von Jakob Wetzel

Obergiesing

Besuch auf dem Ostfriedhof

Flüchtlingspolitik

Angekommen an Gleis elf

Von herzlicher Aufnahme bis Abschreckung: Der Umgang mit Asylsuchenden und Gastarbeitern in München hat sich gewandelt.

Von Thomas Anlauf

Pasing

Ideologische Webfehler

Zeigt der Gobelin im Pasinger Ratssaal ein Hakenkreuz und andere nationalsozialistische Symbole? NS-Dokumentationszentrum, Stadtmuseum und Stadtarchiv gehen der Frage jetzt nach

Von Jutta Czeguhn, Pasing

Maxvorstadt

Klares Signal

900 Münchner Schüler wollen auf dem Königsplatz mit einer ungewöhnlichen Aktion gegen jede Form des Rassismus und die zunehmende Ausländerfeindlichkeit demonstrieren

Von Stefan Mühleisen, Maxvorstadt

Sozialdemokraten in Bayern

Wir gegen uns

Münchner SPD hier, Bayern-SPD dort: Die Stimmung in der Partei ist wieder einmal mies. Die Delegierten im Land haben die Münchner SPD-Chefin Claudia Tausend aus dem Vorstand gewählt. In der Stadt spricht man von einer "München-Phobie".

Von Dominik Hutter

Null Acht Neun

Beinahe Weltstadt

Numerisch spielt München bald in einer Liga mit Manila und Manaus, allerdings fehelen noch eine anständige Kriminalität und Hochäuser, die ihren Namen verdienen

Von Christian Mayer

Kinder in München, 1957
Interview
Einwohner in München

Das Millionen-Baby der Stadt

Thomas Seehaus hat München im Jahr 1957 zur Millionenstadt gemacht. Im Gespräch erzählt er, was es bedeutet, per Geburt ein Teil der Stadtgeschichte zu sein - und ob er die Konkurrenz durch den 1,5-millionsten Bewohner fürchtet.

Von Martin Hammer