Heide Sommer im Interview

"Die haben nur feste sich selber gesehen"

Der selbstherrliche Helmut Schmidt, der zudringliche Carl Zuckmayer, der ewig unerreichbare Theo Sommer: In einem langen Berufsleben war Heide Sommer die Sekretärin von Männern, die alle so berühmt wie schwer zu ertragen waren.

Interview: Sven Michaelsen, SZ-Magazin

Starnberg LRA, Gedenkveranstaltung Todeszug
Todesmärsche

Mut zur Erinnerung

Die Gedenkveranstaltungen in Starnberg, Bernried und Seehaupt erinnern an die Greuel der letzten Kriegstage im April 1945. Damals wurden Tausende KZ-Häftlinge durch das Würmtal und Starnberg getrieben oder mit dem Todeszug an den See gebracht

Von Kia Ahrndsen, Otto Fritscher, Sylvia Böhm-Haimerl und Martin A. Klaus, Starnberg/Bernried/Seeshaupt

70. Jubiläum des Nachrichtenmagazins 'Der Spiegel'
"Der Spiegel"

Verneigung vor dem "Scheißblatt"

Bei einem Empfang im Hamburger Rathaus feiert das Nachrichtenmagazin seinen 70. Geburtstag.

Von Thomas Hahn

Das Nachrichtenmagazin 'Der Spiegel' wird 70
70 Jahre Spiegel

Der "Spiegel" war immer ein Kind seiner Zeit

Der Nimbus des "Spiegels" hat in 70 Jahren manchmal gelitten, doch es gibt Anzeichen für eine Repolitisierung.

Gastbeitrag von Volker Lilienthal

St. Severin

"Ein Ort, der bleibt"

Die Kirche in Keitum ist ein Wahrzeichen für die Insel. Seit 800 Jahren übersteht das Kirchenschiff jeden Sturm. Nun nagt ein Käfer am Dachstuhl.

Von Thomas Hahn

Altbundespraesident Scheel feiert 90. Geburtstag
Nachruf auf Walter Scheel

Von den Ostverträgen zum gelben Wagen

Walter Scheel, der vierte Bundespräsident, gehörte zu den wichtigsten Köpfen der Entspannungspolitik zwischen Ost und West. In Erinnerung geblieben ist er den Deutschen durch einen ganz besonderen Auftritt.

Nachruf von Markus C. Schulte von Drach

Nachruf

Ein großer Journalist

Reinhart Hoffmeister war Reporter beim "Spiegel" und beim "Stern" und später Chef der ZDF-Sendung "aspekte".

Von Willi Winkler

Buch: "Der Herausgeber"

Nachtschwester Irma

Jahrelang war sie die Vertraute Rudolf Augsteins. In dem Buch von Irma Nelles wird er zu einer wunderbaren Figur.

Von Claudia Tieschky

Reden wir über München

Zu Fuß in die Anstalt

Max Uthoff und Claus von Wagner über das alte Schwabing, Kabarett und Flüchtlinge

Interview von Martina Scherf

Skandal! Politische Affären in Deutschland
Doku-Reihe "Skandal!"

Die dunkle Seite der Macht

ZDF Info erklärt in einer Doku-Reihe die größten politischen Skandale der deutschen Geschichte.

Von Jan Heidtmann

Buchmesse

Die Farben des Regenbogens

Indonesien ist Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Eine Reise in ein Land, dessen Literatur gerade erst begonnen hat, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Von Paul Stänner

Korrekturen

In Hamburg verhaftet

"Spiegel"-Chefredakteur Rudolf Augstein ist 1962 im Zuge der sogenannten Spiegel-Affäre nicht in Spanien verhaftet worden, sondern in Hamburg. In Spanien nahm die Polizei Augsteins Stellvertreter Ahlers fest.

Nachruf

Zickzack

Sie erschreckte die Herren von der Gruppe 47, las barbusig auf der Buchmesse und verriß Wim Wenders - zum Tod der Schriftstellerin Renate Rasp.

Von Willi Winkler

Tutzing: Sabine Augstein
Engagierte Augstein

Auszeichnung für das Anderssein

Die Tutzingerin Maria Sabine Augstein erhält an diesem Freitag das Bundesverdienstkreuz. Als Juristin engagiert sie sich seit Jahren für die Rechte von homosexuellen und transsexuellen Menschen

Von Manuela Warkocz, Tutzing

Fritz J. Raddatz und Heinrich Maria Ledig-Rowohlt
Buchkritik
Raddatz-Buch über Verleger Ledig-Rowohlt

Ehe auf dem Buchpapier

Es wird getrunken, gehurt und gelesen: In seinem letzten Buch beschreibt Fritz J. Raddatz die Freundschaft zu Verleger Heinrich Maria Ledig-Rowohlt. Für ihn selbst ist es "die Geschichte zweier Männer, die einmal fast einer gewesen sind".

Von Willi Winkler

Literaturkritiker Fritz J. Raddatz gestorben
Nachruf
Zum Tod von Fritz J. Raddatz

Das Träumen nicht lassen

Seine Lebensgeschichte zeigt Elend und Glanz der literarischen Bundesrepublik: Was Fritz J. Raddatz für die Literatur geleistet hat, ist unendlich verdienstvoll. Der Publizist blieb bis zu seinem Tod streitbar.

Von Willi Winkler

Deutscher Sturm an der Westfront, 1914
Gastbeitrag
Schuldkontroverse um Ersten Weltkrieg

Nationale Nabelschau

Die Debatte um die Schuld am Ersten Weltkrieg ist ein Rückfall. Ohne das kaiserliche Deutschland in seiner Verantwortung zu entlasten, kann man feststellen: 1914 hatte es die Welt mit einer Globalisierungskrise zu tun - wie heute auch.

Von Friedrich Kießling

FAZ nach Frank Schirrmachers Tod

Die Lücke

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" regelt die Herausgeber-Nachfolge Frank Schirrmachers. Günther Nonnenmacher soll zusätzlich zur Außenpolitik das Feuilleton übernehmen. Viele verwundert das.

Von Thorsten Schmitz

Der "Spiegel" im neuen Layout
Neues Layout beim Spiegel

Orange ist das neue Rot

17 Jahre hat es gedauert: Nun hat sich das Hamburger Nachrichtenmagazin Spiegel einen neuen Look verpasst. Mehr Orientierung, mehr Meinung, mehr Weißraum. Dynamischer wirkt das Blatt deswegen trotzdem nicht.

Von Gerhard Matzig

Die Spiegel-Affäre
Verfilmung der "Spiegel"-Affäre

Das Duell

Der Film "Die Spiegel-Affäre" von Roland Suso Richter kapriziert sich auf den Gegensatz zwischen Rudolf Augstein und dem ehemaligen Verteidigungsminister Franz Josef Strauß. Worum es 1962 aber tatsächlich ging, fällt in dem ARD-Film unter den Tisch.

Von Franziska Augstein

Spitzentreffen Rot-Grün
Wahlkampfstrategie von SPD und Grünen

Linke Kannibalen

Die Kanzlerin hat triumphal gewonnen - auch, weil SPD und Grüne die Quittung für ihre grottenschlechte Arbeit bekommen haben. Statt die großen Schwächen der Regierung aufzugreifen, haben sie sich links gegenseitig Stimmen weggenommen und die politische Mitte preisgegeben. Jene Mitte, die Gerhard Schröder zweimal die Mehrheit gesichert hat.

Ein Gastbeitrag von Joschka Fischer

Büchner wird ´Spiegel"-Chefredakteur
Konflikt beim "Spiegel"

Büchner bietet Kompromiss an

Der künftige "Spiegel"-Chefredakteur Wolfgang Büchner besteht weiterhin darauf, "Bild"-Mann Nikolaus Blome zu dem Nachrichtenmagazin zu holen. Er bietet den Ressortleitern jedoch einen Kompromiss an.

Nikolaus Blome
Abschied von der "Bild"-Zeitung

Nikolaus Blome wechselt zum "Spiegel"

Er ist das TV-Gesicht der "Bild"-Zeitung, doch nun kehrt Nikolaus Blome dem Boulevardblatt den Rücken. Der bisherige stellvertretende Chefredakteur wechselt zum "Spiegel".

Axel Springer Verlag "Hamburger Abendblatt" "Hörzu" "Berliner Morgenpost"
Hamburg und der Springer-Verlag

Schaut auf diese Stadt

Dass der Axel-Springer-Verlag mit "Hörzu" und "Hamburger Abendblatt" ausgerechnet die Titel verkauft, die seinem Gründer so wichtig waren, ist Grund für Wehmut, aber nicht für Schwermut. Den Hamburger Verlegern von einst ging es immer um den wahren Journalismus, nie nur um die Ware Journalismus. Und jetzt?

Von Michael Jürgs

Proteste im Rahmen der Spiegel-Affäre 5 Bilder
Politik und Medien

Wenn der Minister zweimal klingelt

Der Anruf beim ZDF durch CSU-Pressesprecher Hans Michael Strepp war nicht der erste Versuch, Einfluss auf deutsche Journalisten zu nehmen. Wie sich die Politik schon früher bei Medien eingemischt hat - in größeren und kleineren Affären, die ans Licht gelangten.