Glosse

Das Streiflicht

Till Brönner

Die Welt hebt sich gerade aus den Angeln

Der Trompeter über sein Leben zwischen amerikanischem und europäischem Jazz

Interview von Oliver Hochkeppel

Gina-Lisa Lohfink, Dschungelcamp, RTL
RTL-Dschungelcamp

Gina-Lisa darf machen, was sie will

Gina-Lisa Lohfink ist die Symbolfigur der Nein-heißt-Nein-Debatte. Jetzt zieht sie ins Dschungelcamp, wo peinlicher Kontrollverlust zelebriert wird. Ein Widerspruch? Nein, verdammt.

Von Johanna Bruckner

Jahresrückblick 2016 - Roger Willemsen
Essay

Wenn ein Bildschirm nicht mehr reicht

Das letzte Projekt des 2016 verstorbenen Roger Willemsen war ein Buch über die Digitalisierung. Er konnte es nicht mehr schreiben. Aber er hinterließ eine "Zukunftsrede".

Von Jens Bisky

'Snowden' Press Conference - 64th San Sebastian Film Festival
Höflichkeit

Die Rückkehr des Gentleman

Küss die Hand! Populistischer Unflat und rohe Muskelspiele werden gerade salonfähig. In solchen Zeiten besteht dringender Bedarf an einem neuen, zivilisierten Männervorbild: dem Gentleman.

Von Max Scharnigg

24 Bilder
Verstorbene Persönlichkeiten des Jahres 2016

Diese Prominenten werden uns fehlen

David Bowie, Prince, George Michael: Der Pop ist 2016 nicht untergegangen, aber er ist ein klein wenig düsterer geworden. Und auch in anderen Bereichen gab es zahlreiche Abschiede.

Film Mali Blues
Sängerin und Schauspielerin

Kritik und Unterhaltung

Fatoumata Diawara über den Film "Mali Blues" und die Macht der Musik in ihrem afrikanischen Heimatland.

Interview von Jonathan Fischer

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Mails von Verstorbenen

Trauerarbeit im Mail-Postfach

Christoph Schlingensief, Roger Willemsen - als unser Autor alte Mails längst Verstorbener wiederfindet, nimmt ihn das ziemlich mit. Warum löst das flüchtige Medium E-Mail solche Reaktionen aus?

Von Tobias Haberl

Bad Tölz

Orlac liest Willemsen

Goetz George,  | Goetz George
Götz George

Zum Tod eines Unersetzlichen

Keiner hat deutsche Geschichte und Geschichten berührender erzählt als Götz George. Über einen großen Schauspieler, der vom Publikum geliebt und missverstanden wurde.

Von Holger Gertz

Werner Gruban
Starnberg

Für Herz und Kopf

Werner Gruban verfolgt mit seinem Literatur-, Philosophie- und Vielklang-Programm hohe Ziele. Er will Menschen glücklich und nachdenklich machen. Und manchmal gelingt ihm das sogar

Von Werner Gruban

SZ-Magazin
Zum Ende von "Zimmer frei"

"Wir sind in zwanzig Jahren nicht einmal privat essen gegangen"

Christine Westermann und Götz Alsmann kannten sich nicht, hatten nichts gemein, und kamen sich in ihrer preisgekrönten Talkshow "Zimmer frei" doch immer wieder sehr nah. Nun endet ihre Berufsehe - ein Beziehungsgespräch.

Interview: Gabriela Herpell und Lorenz Wagner, SZ-Magazin

Manfred Lütz im Interview

"Denk dran: Du stirbst"

Der Arzt, Theologe und Schriftsteller Lütz über sich häufende Nachrufe auf prominente Zeitgenossen und den menschlichen Reflex, die Auseinandersetzung mit dem Tod zu verdrängen.

Interview von Martin Zips

Theater

Ein Vergnügungspark für Schlossgespenster

Im Theatersaal des Ballhaus Ost in Berlin lässt das Künstlerkollektiv copy&waste das kulturhistorische Personal der letzten Jahre aufmarschieren, um allerlei Geister zu beschwören.

Von Jens Bisky

SZ-Magazin
Fehler machen

Das Richtige im Falschen

Warum fürchten sich viele Menschen so sehr davor, Fehler zu machen? In einer Welt, die zunehmend von Algorithmen organisiert wird, sind Fehler eine der letzten Bastionen menschlicher Freiheit und Würde. Ein Plädoyer.

Von Tobias Haberl

Gemeindebücherei Gauting

Steigendes Interesse

Die Gautinger Bücherei bietet mehr Medien und mehr Service

Von Blanche Mamer, Gauting

Roger Willemsen ist tot

Kein Ersatz, nirgends

Er wird vermisst, denn er war ein Forschungsreisender im modernen Sinne und ein Glücksfall für das Fernsehen.

Roger Willemsen, 2012
Zum Tod von Roger Willemsen

"Wenn man ein Image hat, muss man es schänden"

Roger Willemsen war ein wacher Beobachter voll beißender Ironie. Eine sehr subjektive Zusammenstellung seiner schönsten Momente.

Von Johanna Bruckner und Julian Dörr

Roger Willemsen
Willi Winkler über Roger Willemsen

Er konnte alles besser als alle

Eigentlich wollte er nie zum Fernsehen, sondern schreiben. Zum Glück tat er beides. Zum Tod von Roger Willemsen.

Von Willi Winkler

Roger Willemsen
Verstorbener Publizist

Roger Willemsen - Schwebender mit Bodenhaftung

Roger Willemsen war ein Intellektueller, wie sie Deutschland zu selten hat: Er brachte seinen Kenntnisreichtum in die Öffentlichkeit.

Nachruf von Lothar Müller

Der Publizist und Moderator Roger Willemsen vor der Lesung am 17 03 2014 in Köln im Rahmen des inter
Bestseller-Autor und Moderator

Roger Willemsen ist tot

Er gehörte zu den großen Intellektuellen des Landes: Roger Willemsen verstand es, im Fernsehen auf hohem Niveau unterhaltsam zu diskutieren.

Gastbeitrag des verstorbenen Publizisten

Wie Roger Willemsen das Dschungelcamp lobte und das Fernsehen zerlegte

Willemsen war Fernsehmensch - und grandioser Fernsehkritiker. Zum Beispiel, wenn er sich Gedanken über das Dschungelcamp machte.

Gastbeitrag von Roger Willemsen

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Interview ohne Worte

Als Roger Willemsen nichts sagte und viel verriet

Der Moderator gab dem SZ-Magazin 2010 ein Interview ohne Worte: über deutsches Fernsehen, Verführungskunst und die Grenzen seiner Offenherzigkeit.

RTL-Dschungelcamp, Thorsten Legat
RTL: "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!"

Dschungelcamp: Sie sagen, sie seien echte Menschen

Ex-Fußballer Thorsten Legat nimmt es mit der eigenen Glaubwürdigkeit so wichtig wie ein Gangsterrapper. Woher kommt der Authentizitäts-Fetisch im Dschungelcamp?

Von Johanna Bruckner

Vaterstetten

Glühender Stern

Der Schauspieler Ulrich Noethen und die Pianistin Hideyo Harada widmen beim Rathauskonzert Vaterstetten dem Leben und Werk Chopins einen ergreifenden literarisch-musikalischen Abend

Von Rita Baedeker, Vaterstetten